Lädt ...

Innovationen brauchen Mut – IbM

Das IbM – Programm fördert innovative Brandenburger Gründungen durch Beratungskostenübernahmen. Mit dem Projekt „Innovationen brauchen Mut“ (IbM) werden laut WFBB (Wirtschaftsförderung Brandenburg) Gründer, die mit einer innovativen Geschäftsidee ein Unternehmen in Brandenburg gründen, sich freiberuflich selbständig machen, ein bestehendes innovatives Unternehmen übernehmen oder sich daran beteiligen wollen, unterstützt. IbM ist das zentrale Förderprojekt zur Unterstützung innovativer Gründungsvorhaben im Land Brandenburg. Mit dem Projekt IbM werden Gründern ausgewählte externe Gründungsberater und Business-Coaches an die Seite gestellt. Die Avocons GmbH gehört zu den ausgewählten Beratungsunternehmen.

Für die prozessbegleitende individuelle Beratung und das Coaching steht den  Gründern ein Zeitbudget von immerhin mindestens 56 Stunden (sieben Tagwerke) zur Verfügung. Die Kosten dafür werden mit bis zu 100% gefördert.

Einen besonderen Support erhalten gründungswillige Akademiker aus EU- und Nicht-EU-Staaten sowie EXIST-Projekte an den Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen des Landes, sowohl in der Phase der EXIST-Antragsvorbereitung als auch während der EXIST-Förderung.

Das Projekt IbM wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (MASGF) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Das Projekt wird durch das IBF – Institut Berufsforschung und Unternehmensplanung Medien e.V. und die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) umgesetzt.

 

Ansprechpartner
Dr. Nikolaus Andre

n.andre@avocons.de